Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 6 of 38 |

Caput Oli
(84 words)

[English version]

Nach röm. Tradition Kopf (caput) des etr. Heros Aulus Vibenna (olus), anläßlich der Grundsteinlegung des röm. Jupitertempels im 6. Jh.v.Chr. entdeckt und dabei die Größe Roms voraussagend (Liv. 1,55,5; 5,54,7; Arnob. 6,7; Serv. Aen. 8,345). Die Historizität des Aulus Vibenna aus Vulci durch etr. und lat. Inschr. und Grabmalerei belegt.

Bibliography

A. Alföldi, Das frühe Rom und die Latiner, 1977, 200-204 mit Anm. 162 

M. Pallottino, in: F. Buranelli (Hrsg.), La Tomba François di Vulci, 1987, 225-233.

Cite this page
Prayon, Friedhelm (Tübingen), “Caput Oli”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e226900>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲