Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 149 of 367 |

Carmentis
(226 words)

[English version]

(griech. immer, lat. ganz selten Carmenta). Röm. Göttin der Geburt und von ‘allem Zukünftigem’ (Fast. Praenestini zum 11. Januar). Auch wenn sie in histor. Zeit gegenüber verwandten Frauengottheiten (bes. Iuno Lucina) zurücktrat, ist ihre alte Bed. durch die Existenz eines Flamen Carmentalis sicher. Ihr Heiligtum lag zw. Kapitol und Tiber bei der Porta Carmentalis [1] und galt als Stiftung der Matronen nach Wiedereinsetzen der Geburten nach einem Geburtsstreik (Ov. fast. 1,617-628; Plut. qu. R. 56,278b); Lede…

Cite this page
Graf, Fritz (Princeton), “Carmentis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e227260>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲