Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 11 of 80 |

Chremonides
(116 words)

[English version]

(Χρεμωνίδης). Sohn des Eteokles, athenischer Politiker des 3.Jh. v.Chr. aus dem Demos Aithalidai. Er beantragte den athenischen Volksbeschluß vom Sommer 268 v.Chr. über ein Bündnis mit Sparta und anderen griech. Staaten, das zum Chremonideischen Krieg führte (vgl. IG II2 686-687 = StV 476), an dessen Ende Ch. mit seinem Bruder Glaukon nach Alexandreia zu Ptolemaios II. floh (vgl. Teles, περὶ φυγῆς p. 23 Hense). Dort wurde er Ratgeber und Beisitzer (σύμβουλος und πάρεδρος, Teles p. 23 H.). Als ptolem. Nauarch wurde er…

Cite this page
Engels, Johannes (Köln), “Chremonides”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e233450>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲