Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 31 of 143 |

Chrysaphios
(119 words)

[English version]

(Χρυσάφιος). Chrysaphius qui et Ztummas, Eunuch. Unter Theodosius II. praepositus sacri cubiculi, als erster Eunuch auch als spatharius bezeugt. Ihm wird nach dem Sturz des Kyros ein maßgeblicher Einfluß auf den Kaiser zugeschrieben; er soll sämtliche Konkurrenten auch mit unlauteren Mitteln zurückgedrängt haben. 449 n.Chr. plante Ch. einen Mordanschlag auf Attila, der jedoch publik wurde. Er besaß Einfluß genug, um der Auslieferung an die Hunnen zu entgehen. Im nestorianischen Streit unterstützte er seinen Taufpaten Eutyches gegen die Orthodoxen und h…

Cite this page
Leppin, Hartmut (Hannover), “Chrysaphios”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 July 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e233930>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲