Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 20 of 62 |

Collectio Avellana
(118 words)

[English version]

Zwischen 556 und 561 wurde in Rom von privater Hand eine Sammlung von 243 Papst- und Kaiserbriefen, kaiserlichen Edikten und Reskripten, Beamtenberichten, Synodalabschieden und Glaubensformeln (Inventar mit Nachweisen [1. 274-281]) angelegt. Ihr Name leitet sich von einer früher im umbrischen Kloster S. Croce di Fonte Avellana befindlichen Handschrift her; sie wird h. in Rom aufbewahrt (Vat. lat. 4916). Das Werk geht auf ein (verlorenes) Dokument zurück, das ein offiziöses Produkt der Kirchenpolitik des röm. Papstes Hormisdas im ersten Schisma zwischen…

Cite this page
Markschies, Christoph (Heidelberg), “Collectio Avellana”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e302960>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲