Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 19 of 129 |

Communio
(601 words)

Das gemeinsame Eigentum mehrerer an einer Sache im röm. Recht.

[English version]

A. Vorgeschichte

Die wichtigsten Verhältnisse, in denen es zur Bildung einer c. kam, waren die Erwerbsgesellschaft (societas quaestus) und die Erbengemeinschaft. Für beide hat sich die c. erst spät, gegen E. der Republik, durchgesetzt. Zuvor bestand, wie wir durch den Gaius-Fund von 1933 (Gai. inst. 3,154 a, b) wissen, bei mehreren Erben die Gemeinschaft ercto non cito (von erctum ciere: eine Teilung vornehmen). Sie war …

Cite this page
Schiemann, Gottfried (Tübingen), “Communio”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e303580>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲