Der Neue Pauly

Get access

Concha
(59 words)

[English version]

Lateinisch für Muschel, Schnecke (griech. κόγχη/kónchē); bezeichnet auch muschelförmig gebildete Gefäße oder große Trinkschalen, auch das schneckenförmige Tritonshorn (Verg. Aen. 6,171; Plin. nat. 9,9). In der frühchristl. Lit. steht c. für den oberen, halbkuppelförmigen Abschluß der Apsis und das für Taufe und Bad verwandte Wasserbecken.

Bibliography

G. Matthiae, s.v. Conca, EAA 2, 779.

Cite this page
Höcker, Christoph (Kissing), “Concha”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e303750>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲