Der Neue Pauly

Get access

Daktyloi Idaioi
(364 words)

[English version]

(Δάκτυλοι Ἰδαῖοι). In der Phoronis (PEG 1 fr. 2; vgl. Diod. 17,7,5; Strab. 10,3,22) drei als góēs (“Zauberer”) bezeichnete Entdecker der Schmiedekunst [1. 1054-5] (Zunft mythischer Schmiede: [2. 269]). Nicht für die Troas (=Phrygien), sondern Kreta bezeugen dasselbe Hes. cat. fr. 282 M-W, Marmor Parium FGrH 239 A11 (Ephoros?) und Diod. 5,64,3;55,64,5, der sie als kretisches Urvolk kennt. Ihren Namen (“Finger”) führte Soph. fr. 366 TrGF ausgehend von zehn D. auf die Zahl der Finger zurück, Hellan…

Cite this page
Caduff, Gian Andrea (Zizers), “Daktyloi Idaioi”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e309790>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲