Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 190 of 225 |

Decius
(1,418 words)

Plebeischer Gentilname, in der lit. Überlieferung seit dem 5. Jh. bezeugt; bedeutendste Familie sind die Decii Mures (D. [I 1-3]), vielleicht aus Campanien stammend [1], deren (z.T. unhistor.) Selbstaufopferung in der Schlacht sie in der Tradition zu oft zitierten Exempla machte.

I. Republikanische Zeit

[English version]

[I 1] D. Mus, P.

(Herkunft des Cognomens unbekannt), 352 v.Chr. Kommissionsmitglied zur Regelung einer Schuldenkrise in Rom (Liv. 7,21,6); als Kriegstribun 343 …

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Birley, A. R. (Düsseldorf) and Strothmann, Meret (Bochum), “Decius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 07 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e312190>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲