Der Neue Pauly

Get access

Depas
(201 words)

[English version]

(δέπας). Bei Homer mehrfach erwähntes, wohl schon im Hethitischen bezeugtes Weingefäß zum Trinken, Spenden, Mischen und Schöpfen, aus Edelmetall gefertigt und mit Verzierungen versehen (“Nestorbecher”, Hom. Il. 11,632ff.). Syn. verwendet Homer ἄλεισον (áleison), ἀμφικύπελλον (amphikýpellon), κύπελλον (kýpellon); danach verstand man den D. als zweihenkeligen Becher, ähnlich dem Kantharos (Gefäßformen). Durch arch. Funde und die Interpretation der Linear B-Täfelchen aus Pylos und Knossos (dort jeweils als di-pa bezeichnet) scheint seine lange in…

Cite this page
Hurschmann, Rolf (Hamburg), “Depas”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 27 November 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e315710>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲