Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 6 of 21 |

Diatribe
(1,088 words)

[English version]

A. Begriff

D. ist ein moderner Begriff, der seine Entstehung der Tatsache verdankt, daß Usener [1. LXIX] und Wendland [2], ausgehend von Wilamowitzens [3] Beschreibung der Redeform der popularphilos. ‘Predigten des Kynikers Teles (3. Jh.v. Chr.), für diese den Gattungsbegriff D. einführten. Er hat sich bewährt, sofern man ihn (wie erstmals [4]) als eine Art ant. dialexis auffaßt, die urspr. synonym mit dialogos jede Form eines Gesprächs meinte, dann aber im Sprachgebrauch …

Cite this page
Uthemann, Karl-Heinz (Amsterdam) and Görgemanns, Herwig (Heidelberg), “Diatribe”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 03 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e316870>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲