Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 96 of 106 |

Dioikesis
(629 words)

(διοίκησις, lat dieocesis).

[English version]

I. Griechenland

“Haushaltung” und somit Verwaltung, bes. im finanziellen Bereich. D. wird im allg. für die Staatsverwaltung gebraucht (z.B. Plat. Prot. 319d; [Aristot.] Ath. pol. 43,1), auch für die Finanzverwaltung (z.B. Xen. hell. 6,1,2; Demosth. or. 24,96f.) und in erweitertem Sinn vom Autor der aristotelischen Athenaion Politeia für staatliche Unterhaltszahlungen (24,3). In Athen gab es in der 2. H. des 4. Jh.v.Chr. ein Amt der oberen Finanzverwaltung mit dem Titel epí tḗi dioik…

Cite this page
Rhodes, Peter J. (Durham) and Bleckmann, Bruno (Straßburg), “Dioikesis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 14 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e318940>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲