Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 11 of 13 |

Diskursnormen
(554 words)

[English version]

ist kein Begriff der ant. Rhetorik oder Dialektik. Zu verstehen sind darunter die Anforderungen, die Rede und Gespräch, Redner und Dialogpartner, erfüllen müssen, um die damit angestrebten Wirkungen zu erzielen. D. sind Gegenstand von auf Erfahrung gegründeten, praxisbezogenen Theorien (τέχνη, ars) des öffentlichen wie privaten “Gegeneinander-Redens”, sowohl mit langen und kurzen Monologen als auch mit Fragen sowie langen und kurzen Antworten im Gespräch (Plat. Gorg. 449b9-c8, Prot. 334d6-335c2) - also Gegenstand der Rhet., Eristik und Dialektik.

Die D. …

Cite this page
Baumhauer, Otto A. (Bremen), “Diskursnormen”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e321460>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲