Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 6 of 53 |

Doctrina patrum de incarnatione verbi
(79 words)

[English version]

Dogmatisches, an der Wende vom 7. zum 8. Jh.n.Chr. enstandenes Florilegium, welches auf der Grundlage bereits existenter, h. z.T. verlorener christologischer Sammlungen (u.a. Kap. 24 und 33) erstellt und fälschlicherweise dem Apokrisiar Anastasios [3] († 666) bzw. dem Abt Anastasios Sinaites [5] († kurz nach 700) als Verf. zugeschrieben wurde.

Bibliography

Ed.:

F. Diekamp, D., 1907.

Lit.:

A. Grillmeier, Jesus der Christus im Glauben der Kirche 2/1, 21991, 94-100.

Cite this page
Rist, Josef (Würzburg), “Doctrina patrum de incarnatione verbi”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 10 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e321900>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲