Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 38 of 58 |

Dodekaschoinos
(97 words)

[English version]

“Zwölfmeilenland”, in griech.-röm. Zeit (Ptol. 4,5,74 und Hdt. 2,29) Bezeichnung des ca. 135 km langen Nordabschnitts Nubiens zw. Syene und Takompso (Tqmps)/Hierosykaminos (al-Maharraqa) [1], der von den Herrschern dem Tempel der Isis von Philae vor allem zur Erhebung von Zöllen auf den Warenverkehr übereignet wurde. In einer fiktiv in das AR zurückdatierten Felsstele auf Seḥel, wohl aus der Zeit Ptolemaios' V., reklamiert die Priesterschaft des Chnumtempels von Elephantine ältere Rechte an diesem Gebiet [2].

Biblio…

Cite this page
Seidlmayer, Stephan Johannes (Berlin), “Dodekaschoinos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 09 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e321920>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲