Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 3 of 7 |

Elementenlehre
(895 words)

[English version]

Elemente (griech. στοιχεῖα, “Buchstaben”) sind nicht weiter in unterschiedliche Stoffe zerlegbare, unveränderliche “einfache” natürliche Substanzen. Deren Mischung bildet die zusammengesetzten Substanzen der materiellen Komponente aller natürlichen Dinge.

Die Ursubstanzen der sog. Hylozoisten (Anaximandros, Anaximenes) sollten nach deren Meinung durch Veränderung alle in der Natur vorkommenden Zustände und Eigenschaften der natürlichen Dinge annehmen. Nach der Ontologie der eleatischen Schule dagegen war auch das stoffliche Seiende unv…

Cite this page
Krafft, Fritz (Marburg/Lahn), “Elementenlehre”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 09 August 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e329060>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲