Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 20 of 32 |

Ellipse
(191 words)

[English version]

(griech. ἔλλειψις: “Auslassung”, lat. ellı̄psis: Quint. inst. 8,6,21, vgl. 9,3,58); im Unterschied zur Brachylogie tatsächliche Einsparung einer synt. erforderlichen Satzkonstituente, die im Wortlaut (nicht nur dem Sinn nach) ohne weiteres aus der Situation ergänzt werden kann (vgl. Don. 4,395,11: e. est defectus quidam necessariae dictionis). Beispiele aus der Alltagssprache: Καλλίας ὁ Ἱππονίκου (sc. υἱός), Plat. apol. 20a; ad Dianae (sc. fanum oder aedem), Ter. Ad. 582. Als rhetorisches Stilmittel dient die E. der Raffung und der lebendig…

Cite this page
Plath, Robert (Erlangen), “Ellipse”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e329540>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲