Der Neue Pauly

Get access

Eos
(304 words)

[English version]

(Ἠώς). Göttin der Morgenröte, wohl idg. Ursprungs, häufig mit der Hemera, dem Tageslicht, gleichgesetzt. Ihre himmlische Schönheit (Rosenfinger, Safrankleid) preist bereits Homer (Il. 8,1). E. ist Tochter der Titanen Hyperion und Theia, Schwester von Selene und Helios (Hes. theog. 371ff.). Allmorgendlich erhebt sie sich mit ihrem Gespann aus dem Okeanos (Hom. Il. 19,1; Od. 23,244; Hom. h. Veneris 5,227). Von Astraios ist sie Mutter der Winde und der Sterne (Hes. theog. 378; Apollod. 1,9). Sie entrafft den schönen Kleitos (Hom. Od. 15,250) und raubt sich den Jäger O…

Cite this page
Scheer, Tanja (Rom), “Eos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 October 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e330980>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲