Der Neue Pauly

Get access

Epameinondas
(914 words)

[English version]

(Ἐπαμεινώνδας). Bedeutendster thebanischer Feldherr der 1.H. des 4.Jh. v.Chr. Sein Geburtsjahr ist nicht überliefert. Er galt nach Unterweisung durch den im Hause seines Vaters Polymis lebenden Pythagoreer Lysis von Tarent (Diod. 15,39,2; Plut. mor. 583c; 585e; Paus. 9,13,1; Nep. Epaminondas 2,2) als unbestechlich und bedürfnislos sowie als großer Redner (Plut. mor. 808e, 809a). Über seine polit. Anfänge ist wenig bekannt. Für Plutarchs verlorene Biographie des E. bietet die Skiz…

Cite this page
Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum), “Epameinondas”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e331020>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲