Der Neue Pauly

Get access
Search Results: Prev | 1 of 18 |

Epyllion
(891 words)

[English version]

Der Begriff E. im Sinne eines “kurzen ep. Gedichts” hat offenbar zwischen 1817 und 1824 mit F.A. Wolf Eingang in den philol. Sprachgebrauch gefunden [vgl. 7], und zwar mit Bezug auf die ps.-hesiodeischen Aspís (schon bei Athen. 2,65a ἐπύλλιον für den ps.-homer. Epikyklídes). Das Wort E. (ἐπύλλιον) kommt im ant. und byz. Griechisch äußerst selten und nicht in dieser spezifischen Bedeutung vor. Vielleicht hatte es eine negativen Unterton, so Aristoph. Ach. 398, Pax 531Aristoph. Pax 531 und Ran. 942Aristot. Ran. 942, wo e. die ‘schlechten Iamben’ des Euripides be…

Cite this page
Fantuzzi, Marco (Florenz), “Epyllion”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 26 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e400450>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲