Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 13 of 42 |

Essig
(135 words)

[English version]

(ὄξος, acetum). Würz- und Konservierungsmittel, durch Vergären zumeist von Wein, gelegentlich auch von Saft aus Früchten wie Datteln oder Feigen gewonnen. Er existierte in unterschiedlichen Qualitäten, wobei der aus Alexandreia stammende E. bes. geschätzt wurde (Plin. nat. 14,102). E., der Anfang des 4. Jh. n.Chr. weniger als gewöhnlicher Wein kostete (Edict. Diocletiani 3,5), trug zur süßsäuerlichen Geschmacksnote vieler Speisen bei; Apicius bereitete mit ihm häufig Saucen für Fl…

Cite this page
Gutsfeld, Andreas (Münster), “Essig”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 07 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e402720>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲