Der Neue Pauly

Get access

Eteobutadai
(136 words)

[English version]

(Ἐτεοβουτάδαι, “alte/echte Butadai”). Att. génos, das sich auf den Heros Butes [1] zurückführte und verm. als Kultgenossenschaft im Gebiet von Butadai entstanden ist. Da die E. bereits für archa. Zeit bezeugt sind, können sich ihre Mitglieder - anders als es der Name vermuten läßt - nicht erst nach der Konstituierung des kleisthenischen Demos Butadai als E. bezeichnet haben. Sie stellten die Priesterin der Athena Polias (Aischin. leg. 147) und die Priester des Poseidon Erechtheus (Plut. Lykurgos 47 f.). Lykurgos [9] gehörte dem génos der E. an.

Genos (s. Nachträg…

Cite this page
Lohmann, Hans, “Eteobutadai”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12221660>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲