Der Neue Pauly

Get access

Eunuchen
(875 words)

[English version]

Εὐνοῦχος (Eunúchos, aus ὁ τὴν εὐνὴν ἔχων, “der das Bett beaufsichtigt”) bezeichnet den durch Kastration zeugungsunfähigen Mann. Das Wort findet sich zuerst bei Hipponax fr. 39,3 D; es gibt zahlreiche Syn., am häufigsten ist spádōn (zu σπάω, “reiße heraus”), zuerst vielleicht bei Theophrast (= Hier. Adversus Iovinianum 1,47), dann in der Septuaginta. Die lat. Sprache hat die griech. Ausdrücke übernommen. - Die Anfänge der Praxis, Knaben vor oder während der Pubertät zu kastrieren, um sie als Sklaven für Dienstleis…

Cite this page
Guyot, Peter (Hildesheim), “Eunuchen”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e405330>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲