Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 158 of 164 |

Eurykleia
(67 words)

[English version]

(Εὐρύκλεια, die “weithin Berühmte” [1], Euryclia). Tochter des Ops, seit ihrer Kindheit vertraute Dienerin im Haus des Odysseus. Sie erkennt ihn, als sie die Füße des Bettlers wäscht, an einer Narbe wieder (Hom. Od. 1,429; 2,345-347; 19,350-507; Hyg. fab. 125,20; 126,7) [2].

Bibliography

1 Kamptz, 37

2 O. Touchefeu, s.v. E., LIMC 4.1, 101-103.

G. Ramming, Die Dienerschaft in der Odyssee, Diss. 1973.

Cite this page
Bloch, René (Princeton), “Eurykleia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e406460>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲