Der Neue Pauly

Get access

Faliskisch
(391 words)

[English version]

ist dürftig durch ca. 280 im allg. fragmentarische Inschriften v.a. aus Falerii (Civita Castellana; nach Zerstörung 241 v.Chr. Falerii Novi, heute S. Maria di Falleri) bekannt. Sie setzen um 650 v.Chr. (Alt-F.) mit wenigen längeren Texten ein [2. Nr. 241-243], werden zahlreicher seit dem 5. Jh. (Mittel-F.; im allg. stereotyp bis auf [2. Nr. 244] foied vino pipafo /pafo, cra carefo = hodie vinum bibam, cras carebo). Das Neu-F. (seit 240 v.Chr.) zeigt starken lat. Einfluß. Im 2. Jh. v.Chr. erlischt die Sprache. Ca. 2/3 der Texte sind funerär, der Rest (zumeist…

Cite this page
Meiser, Gerhard (Halle/Saale), “Faliskisch”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 01 July 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e409570>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲