Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 5 of 30 |

Forma Urbis Romae
(84 words)

[English version]

Moderne Bezeichnung für eine planartige, freilich unmaßstäbliche graphische Darstellung der Stadt Rom, die in den J. zw. 203 und 208 n.Chr. an einer 235 m2 großen Marmorwand am Vespasiansforum in Rom angebracht worden war. Die erh. Frg. sind wichtige Zeugnisse für die ant. Top. der Stadt.

Roma (Topographie)

Bibliography

G. Carettoni u.a., La pianta marmorea di Roma antica, 1960

E. Rodríguez-Almeida, Forma Urbis Marmorea, 1981

J.P. Heisel, Ant. Bauzeichnungen, 1993, 193-197

K. Brodersen, Terra Cognita, 1995, 231-236.

Cite this page
Brodersen, Kai (Mannheim), “Forma Urbis Romae”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 30 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e413850>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲