Der Neue Pauly

Get access

Gabinius
(835 words)

Röm. Familienname, wohl mit Gabii zusammenhängend (Schulze 532f.), in Latium verbreitet und seit dem 3. Jh. v.Chr. bezeugt; im 2. Jh. gelangte die Familie in den Senat.

I. Republikanische Zeit

[English version]

[I 1] G., A. Volkstribun 139 v.Chr.

Angeblich Enkel eines Sklaven (Liv. per. Oxyrhynch. 54; vgl. Cic. leg. 3,35), 146 v.Chr. Gesandter zu den Achaiern, führte als Volkstribun 139 die geheime Abstimmung bei Beamtenwahlen durch Stimmtäfelchen (tabellae) ein (1. lex tabellaria, Cic. a.a.O; La…

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Eck, Werner (Köln) and Portmann, Werner (Berlin), “Gabinius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e417250>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲