Der Neue Pauly

Get access

Ganymedes
(527 words)

(Γανυμήδης, etr. Catmite, lat. neben G. auch Catamitus).

[English version]

[1] Mundschenk des Zeus

Im griech. Mythos (Hauptquelle: Hom. Il. 20,231-235) Sohn des Dardanerkönigs Tros (Ilias parva 29,4 PEG I: Sohn des Laomedon), als schönster der Menschen auf den Olymp entführt, um dort in ewiger Jugend dem Zeus als Mundschenk zu dienen und die Götter mit seiner Schönheit zu erfreuen. Die Entführung geschieht entweder durch einen Sturmwind (Hom. h. 5,202), durch Iris (so in der …

Cite this page
Visser, Edzard (Basel) and Ameling, Walter (Jena), “Ganymedes”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 30 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e418930>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲