Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 223 of 225 |

Gastalden
(77 words)

[English version]

Verwalter der Güter und Vertreter der Interessen des Königs im Langobardenreich, erstmals unter Authari (584-590 n.Chr.) belegt. Seit dem 7. Jh. kontrollierten sie die Herzöge (vgl. Edictus Rothari 23); im 8. Jh. konnten sie Gerichtsversammlungen vorstehen. Sie unterstanden direkt dem König in nicht-erblicher Stellung. In den Dukaten Spoleto und Benevent verwalteten sie die wichtigsten Städte für die Herzöge.

Bibliography

C.G. Mor, Lo stato longobardo nel VII secolo, 1969, 1, 271ff.

Cite this page
Meier, Mischa (Bielefeld) and Strothmann, Meret (Bochum), “Gastalden”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 04 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e419220>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲