Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 24 of 37 |

Gerana
(88 words)

[English version]

(Γεράνα, “Kranichfrau”), eine Pygmäenfrau, auch Oinoe genannt (Antoninus Liberalis 16). Von Mitbürgern verehrt wie eine Göttin, verachtete sie Hera und Artemis, so daß Hera sie in einen Kranich verwandelte und zur Feindin der Pygmäen machte (Athen. 9,394e; Ov. met. 6,90). Ihr Tod führte zum Krieg zw. Pygmäen und Kranichen (Hom. Il. 3,3ff.; Ail. nat. 15,29). Drei Versionen des Mythos, die u.a. auf die ‘Ornithogonie des Boios zurückgehen, sind überliefert [1].

Bibliography

1 A. Ballabriga, Le malheur des nains, in: REA 83, 1981, 57-74.

Cite this page
Zingg, Reto (Basel), “Gerana”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 27 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e422220>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲