Der Neue Pauly

Get access

Gonnos, Gonnoi
(119 words)

[English version]

(Γόννος, Γόννοι). Stadt der Perrhaiboi, nördl. des Peneios am westl. Eingang des Tempetals auf drei Hügeln gelegen. Siedlungsspuren seit dem Neolithikum. In histor. Zeit zunächst von Larissa beherrscht, wurde G. im 4. Jh. v.Chr. nach der Eroberung von Thessalia durch Philippos II. strategisch wichtig. Als maked. Festung ausgebaut, mit Besatzung und Zufluß maked. Bevölkerung, erlebte G. eine wirtschaftliche Blüte. Nach 196 v.Chr. war G. Mitglied des neuen Bundes der Perrhaiboi, der 14…

Cite this page
Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn), “Gonnos, Gonnoi”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 05 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e426190>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲