Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 35 of 37 |

Grabinschriften
(360 words)

[English version]

Die G. (inzw. wohl an 200000, vgl. [3. 124,1]) kamen auf im Zusammenhang des Totenkultes, um das Grab einer bestimmten Person identifizierbar zu machen und die Totenopfer an der richtigen Stelle vollführen zu können. Daneben übernahmen sie bald die Funktion, die Erinnerung an diese Person und ihre Leistungen wachzuhalten. Sie finden sich über der Erde am Ort der Bestattung oder, bei Gemeinschaftsgräbern, auf der Aschenurne, dem Sarkophag oder dem Deckel des loculus (der Bestattungsnische). Neben der Inschrift tragen sie häufig Dekoration allgemeine…

Cite this page
Galsterer, Hartmut (Bonn), “Grabinschriften”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 12 August 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e427040>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲