Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 93 of 281 |

Gymnasiarchie
(216 words)

[English version]

(γυμνασιαρχία). Aufsicht über ein Gymnasion durch einen Gymnasiarchos, dessen Funktionen nach Umfang und Bedeutung örtlich und zeitlich variierten. In Athen war im 5. und 4. Jh. v.Chr. die G. eine einjährige leitūrgía (λειτουργία; And. 1,132; Demosth. or. 20,21) mit der Aufgabe, für Fackelwettläufe an den Großen Panathenäen, Hephaistien, Promethien und Festen des Pan eine bestimmte Zahl von Läufern zu trainieren und mit allem Nötigen zu versorgen. Ende des 4. Jh. wurde hier die G. eine Art Amt, das iteriert w…

Cite this page
Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum), “Gymnasiarchie”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 04 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e500640>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲