Der Neue Pauly

Get access

Heeresversorgung
(1,220 words)

[English version]

I. Griechenland

Das Problem der Versorgung großer Heere wurde bereits im 5. Jh. v.Chr. wahrgenommen: Herodot schildert nicht nur die Lage der Griechen, die dem persischen Heer 480 v.Chr. Lebensmittel liefern mußten (Hdt. 7,118f.), sondern berechnet auch dessen Tagesbedarf auf insgesamt 110340 Medimnen (ca. 4400 t; Hdt. 7,187; vgl. 9,41,2); Thukydides nimmt an, daß sich die Griechen vor Troia aus Mangel an mitgeführ…

Cite this page
Wierschowski, Lothar (Oldenburg), “Heeresversorgung”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e504730>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲