Der Neue Pauly

Get access

Herminafrid
(98 words)

[English version]

König der Thüringer ca. 507/511-531/2 n.Chr., heiratete um 510 Amalaberga, die Nichte des Ostgotenkönigs Theoderich d. Gr., und ließ sich so in dessen Bündnispolitik miteinbeziehen (Anon. Vales. 12,70; Cassiod. var. 4,1; Iord. Get. 299; Prok. BG 5,12,22). H. herrschte zunächst gemeinsam mit seinen Brüdern Baderich und Berthachar. Nach deren Ermordung Alleinherrscher, wurde er ca. 531/2 vom Frankenkönig Theoderich gestürzt und starb kurz darauf. Sein Herrschaftsgebiet wurde Teil des Frankenreichs (Greg. Tur. Franc. 3,4-8; Prok. BG 5,13,…

Cite this page
Meier, Mischa (Bielefeld), “Herminafrid”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e510310>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲