Der Neue Pauly

Get access

Hippokrene
(137 words)

[English version]

(Ἱπποκρήνη, Ἵππου κρήνη, “Pferdequelle”; zu den Namen [5. 1853]). Brunnen, h. Kriopigadhi, unterhalb des Ostgipfels des Helikon im Westen der aus ant. Spolien erbauten Kapelle Agios Elias [1. 186f.; 2. 239f.; 3. 97-99; 4. 621-624]; schon bei Hes. theog. 1ff. als Ort der Musen und der dichterischen Inspiration bezeugt; seit hell. Zeit wird die Entstehung der Quelle auf einen Hufschlag des Pegasos zurückgeführt [5. 1854ff.]. Belegstellen: Strab. 8,6,21; 9,2,25; Paus. 9,31,3f.; Prop. 3,3,1ff.; Ov. fast. 5,7f., met. 5,255ff.

Bibliogra…

Cite this page
Funke, Peter (Münster), “Hippokrene”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e514740>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲