Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 14 of 37 |

Hyrie
(79 words)

[English version]

(Ὑρίη). Aitol. Nymphe. Nach dem Sprung ihres Sohnes Kyknos vom Felsen zerfließt sie vor Trauer in Tränen und wird zum See, der nach ihr benannt wird (Ov. met. 7,371ff.). Bei Antoninus Liberalis 12 heißt sie (nach Nikandros und Areus von Lakonien) Thyria; als Kyknos, ihr und Apollons Sohn, sich in den See Kanope stürzt, folgt sie ihm; Apollon verwandelt beide in Schwäne.

Bibliography

F. Bömer, P. Ovidius Naso, Metamorphosen, B. VI-VII, 1976, 292.

Cite this page
Zingg, Reto (Basel), “Hyrie”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e520250>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲