Der Neue Pauly

Get access

Idomeneus
(580 words)

(Ἰδομενεύς).

[English version]

[1] Anführer der kret. Truppen vor Troia

Sohn des Deukalion, Enkel des Minos; der Name ist indirekt bereits in Linear B bezeugt [1]. I. gehört zu den Freiern der Helene (Hes. fr. 204,56ff. M-W) und ist ein Gastfreund des Menelaos (Hom. Il. 3,230-233). Er befehligt das mit 80 Schiffen relativ große kretische Kontingent auf dem Troiafeldzug, unterstützt von seinem treuen Gefolgsmann Meriones

Cite this page
Nünlist, René (Basel), Dorandi, Tiziano (Paris) and Meister, Klaus (Berlin), “Idomeneus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 11 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e522300>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲