Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 13 of 129 |

Intestabilis
(106 words)

[English version]

Im röm. Recht: rechtlich unfähig, Zeuge (testis) zu sein. In den Inst. Iust. (2,10,6) werden als intestabiles aufgezählt: Frauen, Unmündige, Sklaven, Stumme, Taube, Geisteskranke, entmündigte Verschwender und die von einem bes. Gesetz für improbus (unehrlich) und i. Erklärten. Solche gesetzlichen Anordnungen ergeben sich z.B. (nach Ulp. Dig. 47,10,5,9) aus der l. Cornelia de iniuriis gegen Verf. oder Verbreiter von Schriften mit beleidigendem Inhalt oder (nach Cassius Dig. 1,9,2) aus der l. Iulia de repetundis gegen die wegen Sittenlosigkeit aus dem S…

Cite this page
Schiemann, Gottfried (Tübingen), “Intestabilis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e525610>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲