Der Neue Pauly

Get access

Karmel
(321 words)

[English version]

(hebräische Bibel: “Obstgarten, Baumhain”; arab. Ǧabal Karmel oder Ǧabal Mār Ilyās; griech. Κάρμηλος; Vulgata: Carmelus; Kreuzfahrer: Mons Carmel). Kalkstein- und Kreidegebirge in Nord-Palaestina, 5-8 km breit, 23 km lang und bis zu 552 m hoch.

Nach biblischer Trad. lag der K. im Süden des Stammes Ascher (Jos 19,26). Die hebr. Bibel preist die Schönheit des Gebirges (HL 7,6; Jes 33,9; 35,2; Jer 46,18; 50,19; Am 1,2; 9,3; Nah 1,4). Im 3. und 2. Jt.v.Chr. in äg. Quellen wird der K. als “Gazellennase”, später als …

Cite this page
Lehmann, Gunnar (Jerusalem), “Karmel”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 08 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e609310>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲