Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 44 of 106 |

Katacheirotonia
(90 words)

[English version]

(καταχειροτονία) bezeichnet den Schuldspruch eines griech. Gerichts durch Heben der Hand (cheir). Die Verurteilung durch Stimmstein (psḗphos) heißt katapsḗphisis. In Athen steht das Wort k. für den Schuldspruch des Volkes in Fällen der eisangelía (z.B. Lys. 29, 2; Demosth. or. 51,8) und bei ablehnenden Voten der Volksversammlung nach einer probolḗ (Beschwerde über eine Person; z.B. Demosth. or. 21,2) oder nach einer apóphasis (Empfehlung) des Areios pagos (z.B. Deinarch. 2,20; darauf bezieht sich wahrscheinlich [Aristot.] Ath. pol. 59,2).

Cite this page
Rhodes, Peter J. (Durham), “Katacheirotonia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 31 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e610430>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲