Der Neue Pauly

Get access

Keilschrift
(525 words)

[English version]

ist das Schriftsystem des alten Mesopot., dessen Gebrauch westl. bis nach Kleinasien (19.-13. Jh.v.Chr.), in den Kaukasus (Urartu, 9.-7. Jh.) und sw nach Syrien (seit dem 24. Jh., Ebla) und Palästina, vorübergehend bis nach Ägypten (Amarna-Briefe) gereicht hat. K. wurde von links nach rechts geschrieben. Die “Keil”-Form der einzelnen Strich-Elemente eines Zeichens entstand beim Eindrücken des Griffels in den feuchten Ton, aber auch die Übertragung solcher “Keil”-Förmigkeit auf Inschr. auf Stein hat den modernen …

Cite this page
Edzard, Dietz Otto (München), “Keilschrift”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 30 June 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e611560>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲