Der Neue Pauly

Get access

Kelainai
(185 words)

[English version]

Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet:

Alexandros | Diadochen und Epigonen | Xenophon

(Κελαιναί). Ehemals Hauptort von Phrygia (Liv. 38,13), später als Apameia [2] von Antiochos [2] I. neugegr. (Strab. 12,8,15); h. Dinar. Hier stand ein Palast des Xerxes (Xen. an. 1,2,9) mit einem parádeisos (“Jagdpark”) des Kyros (Xen. an. 1,2,7), ben. nach Kelainos, einem Sohn des Poseidon, dort verehrt wegen der häufigen Erdbeben (Strab. 12,8,18; Mz. der Stadt stellen aber Zeus und Dionysos Kelaineus dar). Der Sage nach erfand Athena bei K. die Flöte; der Satyr Marsyas

Cite this page
Drew-Bear, Thomas (Lyon), “Kelainai”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e611710>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲