Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 14 of 36 |

Kestrinos
(70 words)

[English version]

(Κεστρῖνος). Eponym der griech. Landschaft Kestrine, vormals Kammania, im Süden Thesprotiens gegenüber der Insel Kerkyra (Steph. Byz. s.v. Καμμανία). K. ist der Sohn des Helenos [1] und der Andromache; nach Helenos' Tod übernimmt Molossos, der Sohn des Neoptolemos und der Andromache, die Herrschaft über Thesprotien, wodurch K. zur Auswanderung nach Kammania veranlaßt wird; als neuer Herrscher wird er zum Namensgeber (Paus. 1,11,1f.; 2,23,6).

Cite this page
Visser, Edzard (Basel), “Kestrinos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 01 December 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e613400>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲