Der Neue Pauly

Get access

Kilix
(101 words)

[English version]

(Κίλιξ). Sohn der Telephassa und des Agenor [1], der ihn mit seinen Brüdern auf die (vergebliche) Suche nach der entführten Europe [2] schickt. K. wird Begründer und Eponym Kilikiens (Hyg. fab. 178). Durch Kriegshilfe, die er Sarpedon leistet, gewinnt K. auch einen Teil Lykiens (Apollod. 3,2ff.; Hdt. 7,91). In einer späteren Version wird Sarpedon, der auf der Suche nach seiner Schwester ist, unerkannt von seinem Onkel K. erschlagen (vita Theclae PG 85, 478ff.; vgl. das Hildebrandslied). Schol. Apoll…

Cite this page
Walde, Christine (Basel), “Kilix”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e613720>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲