Der Neue Pauly

Get access

Kinados
(55 words)

[English version]

(Κίναδος, “Fuchs”). Einer der Steuerleute des Menelaos. Sein Grabmal soll sich auf dem lakon. Vorgebirge Onugnathos (“Eselskinn”) gegenüber der Insel Kythera, unweit eines angeblich von Agamemnon erbauten Athenaheiligtums, befunden haben (Paus. 3,22,10). In der ‘Odyssee (Hom. Od. 3,282) heißt er Phrontis; dieser war jedoch am Kap Sunion begraben.

Cite this page
Michel, Raphael (Basel), “Kinados”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e613880>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲