Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 124 of 127 |

Kleandridas
(87 words)

[English version]

(Κλεανδρίδας). Spartiat; er soll um 470 v.Chr. gegen Tegea (Polyain. 2,10,3) gekämpft haben und 446 als Berater des Königs Pleistoanax auf dem Feldzug nach Attika von Perikles bestochen worden sein. Zum Tode verurteilt, floh K. (Diod. 13,106,10; Plut. Perikles 22f.) und wurde Bürger von Thurioi, wo er nach 443 als Feldherr fungierte (Polyain. 2,10). Die Ausschmückung der Bestechungsaffäre erfolgte wohl erst, nachdem sein Sohn Gylippos der Unterschlagung überführt worden war [1. 145].

Bibliography

1 K.L. Noethlichs, Bestechung…

Cite this page
Welwei, Karl-Wilhelm (Bochum), “Kleandridas”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e614630>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲