Der Neue Pauly

Get access

Kleingeldmangel
(1,009 words)

[English version]

In frühen Perioden der griech. Geldgesch. herrschte trotz der geringen Anzahl umlaufender Kleinmz. kein K., da der tägliche Kleinhandel wohl großteils noch nicht mit Münzgeld abgewickelt wurde. K. tritt ein, wenn in entwickelten Geldwirtschaften die Prägung von oder die Versorgung mit Kleinmz. stockt. Dies konnte in ant. Wirtschaften eher geschehen als in der Gegenwart, da die Münzprägung weniger den Bedürfnissen der Wirtschaft als denen des Staates (Münzgewinn, Soldzahlungen) diente und die Kleinmz.-Prägung nur wenig Gewinn abwarf. F…

Cite this page
Klose, Dietrich (München), “Kleingeldmangel”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 11 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e615480>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲