Der Neue Pauly

Get access

Kleinmeister-Schalen
(262 words)

[English version]

Att. sf. Schalengattung, Blütezeit um die Mitte und im 3. Viertel des 6. Jh.v.Chr. (Gefäße, Abb. D 1). Die zierliche Bemalung, nach der die K. benannt sind, unterstreicht die eleganten Schalenformen. Die dünnwandigen Trinkschalen, deren gegliedertes Becken auf einem schlanken Stiel ruht, sind keramische Meisterwerke, die häufig von ihrem Töpfer signiert wurden, so daß wir die Namen von über 30 Töpfern kennen. Unter ihnen ragen Tleson, Hermogenes und Xenokles hervor, die sich auf Schalen spezi…

Cite this page
Mommsen, Heide (Stuttgart), “Kleinmeister-Schalen”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 September 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e615570>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲