Der Neue Pauly

Get access

Kopais
(349 words)

[English version]

(Κωπαίς). Nordboiot. Becken, ehemals mit oberirdisch abflußlosem See, in den die Flüsse Kephis(s)os [1] (daher auch Κηφισίς, Hom. Il. 5,709; Paus. 9,24,1) und Melas sowie die von den umliegenden Bergen herabkommenden Bäche und Revmata münden, benannt nach dem Ort Kopai am NO-Ufer; Einzelabschnitte mit verschiedenen Namen nach den Hauptorten am Ufer sind belegt [2. 16]. Die Fläche der K.-Ebene betrug ca. 350 km2, die im Jahresverlauf stark schwankende Ausdehnung des Sees maximal ca. 250 km2. 1883-1892 trockengelegt, entwässerte der See früher durch z…

Cite this page
Fell, Martin (Münster), “Kopais”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e619860>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲